Verhalten im Sternenpark

Gegenseitige Rücksichtnahme ist das A und O im Sternepark Winklmoos-Alm, so dass alle Menschen (und auch die Tiere) auf der Alm zufrieden sind. Auf der Winklmoos-Alm schlafen stets Einheimische, aber auch Gäste in den Hotels und Hütten, die allesamt ihre Nachtruhe während ihres Aufenthaltes genießen wollen. Besucher des Sternenparks wollen nachts mit bloßem Auge, einer Fotoausrüstung oder einem Fernglas oder Teleskop den wunderbar dunklen Nachthimmel bis zur Morgendämmerung mit allen Sinnen auskosten. Teils haben sie weite Anreisen hinter sich und freuen sich um so mehr über das Vorhandensein eines solchen Sterneparks.

Deshalb: Lärm hat auf der Winklmoos-Alm ebenso wenig zu suchen, wie helles störendes Licht aus Taschenlampen & Co., Fahrzeugscheinwerfern oder aus dem Innenräumen von Hütten und Hotels. Gerade in einer so dunklen Umgebung kann schon ein schwaches Licht, dass aus einer Taschenlampe leuchtend über das Almgebiet huscht, sehr stören und/oder andere blenden/belästigen. Bitte helfen Sie während Ihres Aufenthaltes mit, dass der Sternenpark Winklmoos-Alm ein so wunderbarer Ort bezüglich seiner dunklen Nacht bleibt.

Kein Fernlicht beim Fahren

Bitte benutzen Sie an Ihren Kraftfahrzeugen im Gebiet des Sternenparks nachts kein Fernlicht. Das Gebiet des Sternenparks ist relativ klein und somit Fernlicht noch störender/blendender als in weitlaufender Umgebung. Und weil die befahrbaren Straße im Sternenparrkgebiet nicht eben, sondern alle mit wechselndem Gefälle und Anstiegen einhergehen, gelangt der Lichtkegel des Fernlichts schnell mal schräg in Richtung Himmel. Fährt man sehr langsam (was in den Bergen ohnehin stets ein Gebot ist), dann ist das normale Abblendlicht am Fahrzeug völlig ausreichend im Sternenpark. Vielen Dank fürs Beherzigen.

Taschenlampen nach unten

Taschenlampen werden immer leistungsfähiger (LED-Technik) und somit heller. Bitte verwenden Sie diese deshalb sehr reduziert. Bitte lassen Sie das Licht nur nach unten in Richtung Boden scheinen und auch nur so lange, wie Sie es tatsächlich benötigen. Bitte mit der Taschenlampe nicht in der Gegend herum leuchten oder gar in Richtung Himmel. Bei gutem Wetter sind nachts im Sternenpark viele Menschen, die den Sternenhimmel mit bloßem Auge bestaunen oder Fotos des Nachthimmels machen. Grelles Taschenlampenlicht belästigt und stört nicht nur diese Menschen sowie den Blick in die Sterne, sondern stört und beinträchtigt auch alle Tiere und Pflanzen im Sternenpark, die dankbar um einen solchen dunklen Ort sind. Vielen Dank fürs Beherzigen!

Nur gelbes schwaches Licht

Bitte nutzen Sie nur relativ schwaches und zugleich gelbes/gelbliches Licht (bis 2700 Kelvin Farbtemperatur), falls Sie nachts auf der Winklmoosalm Licht benötigen. In jedem Fall sollte es nur nach unten leuchten und nur so lange eingeschaltet sein, wie Sie es benötigen. Vielen Dank fürs Beherzigen!

Möglichst nur zu Fuß

Bitte nutzen Sie nur relativ schwaches und zugleich gelbes/gelbliches Licht (bis 2700 Kelvin Farbtemperatur), falls Sie nachts auf der Winklmoosalm Licht benötigen. In jedem Fall sollte es nur nach unten leuchten und nur so lange eingeschaltet sein, wie Sie es benötigen. Vielen Dank fürs Beherzigen!

Auf den Wegen bleiben

Gehen Sie ruhig einmal den gesamten Sternenpark-Rundweg ab (siehe Karte). Jeder Platz bietet einen anderen, tollen Blick in die Landschaft und die Sterne. Bleiben Sie dabei aber bitte auf den Wegen. Nicht nur wegen der teils sehr seltenen (teils auch streng geschützen) Pflanzen, die die Winklmoosalm beheimatet, sondern auch wegen des Weide-Viehs. Dieses darf nämlich bis September frei auf der Alm umherlaufen. Also nicht erschrecken, wenn Sie in der Dunkelheit auf dem Weg oder Wegesrand ein paar Küher oder Pferde begegnen. Diese sind es gewohnt, dass auf der Alm Wanderer unterwegs sind. Trotzdem sollte man sie am besten in Ruhe lassen. Vielen Dank fürs Beherzigen!

Kein Zelt, Camping & Co.

Bitte beachten Sie, dass es im gesamten Gebiet der Winklmoos-Alm nicht gestattet ist zu zelten oder biwakieren (alleine wegen der vielen Wildtiere sowie auch der großen Fläche an streng geschützten Naturschutzgebieten. Ebenso ist es nicht gestattet, sich nachts im gesamten Winklmoos-Almgebiet im Wohnmobil/Wohnwagen aufzuhalten bzw. zu schlafen. Hierfür sind ausschließlich die ausgewiesenen Campingplätze unten im Ort (Reit im Winkl) da. Vielen Dank fürs Beherzigen!

Scroll to Top
X